Johannisbeerkuchen

Neulich hat bei uns im Garten eine Schüssel voll Johannisbeeren eingeschlagen! Also gut, nachdem wir keine EU-Subventionen für deren Vernichtung kassieren können, was tun? ...Vergären und Schnaps brennen? Nein! ...Bowle? Nein! ... Als Beilage zum Sonntagsbraten? Nein! ...aufs Postsparbuch legen? Nein, geht nicht, wir haben kein Postsparbuch! Nach drei Tagen war die Lösung dann gefunden: Wir backen einen Kuchen! Also gut:

Material:

Teig Füllung Gesamt ü
250 g Mehl   250 g Mehl  
125 g Butter 40 g Butter 165 g Butter  
125 g Zucker 180 g Zucker 305 g Zucker  
1 Ei 3 Eier 4 Eier  
  ½ l Milch ½ l Milch  
  120 g Vollkorngrieß 120 g Vollkorngrieß  
  Abgeriebene Zitronenschale Abgeriebene Zitronenschale  
  50 g geriebene Mandeln 50 g geriebene Mandeln  
  500 g Johannisbeeren (versch. Farben möglich) - es gehen aber auch andere Früchte 500 g Johannisbeeren (versch. Farben möglich) - es gehen aber auch andere Früchte  
    Puderzucker zum Bestäuben  

Arbeitsplan:

Na denn, Mahlzeit!


Das Rezept steht hier seit September '98 und wurde am 29.12.2007 mal wieder auf Vordermann gebracht.
Für weitere Anregungen jeglicher Art bin ich dankbar:
...mit dem Betreff "Feedback auf Johannisbeerkuchen" oder so...
Home (zur Startseite)  Zurück zu den Rezepten